header_kurse.jpg Foto: A. Zelck / DRK-Service GmbH
AED-AusbildungAED-Ausbildung

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Kurse im Überblick
  3. AED-Ausbildung

AED-Ausbildung

Der plötzliche Herztod ist die häufigste Todesursache in Deutschland. Mehr als 120.000 Menschen sterben hierzulande jährlich daran! Es ist nachgewiesen, dass viele der vom plötzlichen Herztod betroffenen Personen zunächst noch Kammerflimmern haben. Das Herz schlägt noch, kann aber nicht mehr koordiniert arbeiten. Dieses Kammerflimmern kann nur durch die sofortige Defibrillation – also durch gezielte Stromstöße – wirksam behandelt werden.

Kurzübersicht

Seit einigen Jahren gibt es Geräte, die auch Laien dazu befähigen, eine Defibrillation durchzuführen. Mit einem „Automatisierten Externen Defibrillator (AED)“, der an immer mehr öffentlichen Orten zu finden ist, ist die Behandlung des Kammerflimmerns möglich. Der AED leitet den Helfer Schritt für Schritt an und lässt nicht zu, dass ein Mensch ohne medizinische Notwendigkeit defibrilliert wird.

Teilnehmer / Zielgruppe

Interessierte Ersthelfer Betriebssanitäter Praxispersonal

Voraussetzungen / notwendige Vorkenntnisse

keine

Lehrgangsinhalt

Die Bedienung eines AED ist zwar einfach, der richtige Einsatz in Verbindung mit den üblichen Wiederbelebungsmaßnahmen muss jedoch trainiert werden.

folgende Themen sind Lehrgangsinhalt:

  • Kontrolle der Vitalfunktionen
  • stabile Seitenlage
  • Herz Lungen Wiederbelebung
  • Einsatz eines Automatischen Externen Defibrillators

Ausbildungsdauer

Der Lehrgang beinhaltet 2 Unterrichtsstunden á 45 Minuten als Zusatz zur EH-Ausbildung. Die Grundausbildung umfasst dagegen 6 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten.

besonderer Hinweis

Wir bieten dieses Ausbildungsprogramm nach Wunsch auch für geschlossene Gruppen ab 10 Teilnehmern an. Rufen Sie uns an, wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Eingebettete Frames definieren

Anforderungsformular

Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.
Mit der Übersendung Ihrer Daten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre personenbezogenen Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens elektronisch verarbeitet und für einen Zeitraum von bis zu 3 Jahren gespeichert werden. Weiterhin erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten an die zuständigen Bereiche zur Bearbeitung Ihres Anliegens weitergeleitet werden. Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt und es erfolgt keine Weitergabe an Dritte. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihr Einverständnis zur Datenspeicherung ohne Angabe von Gründen per E-Mail zu widerrufen. Ihre persönlichen Daten werden dann gelöscht, insofern Sie nicht einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht unterliegen.