Sie sind hier: Aktuelles » 

Aktiv werden!

Spende Zeit und erfahre mehr über das Ehrenamt im DRK

Döner und Reispfanne für den Bundespräsidenten

Steaks mit Kartoffeln und Gemüse, Reispfanne, Döner, Curry-Geschnetzeltes, Gyros, dazu Suppen und Nachtische, jeweils knapp 700 Portionen – das sind sie gewohnt, die Feldköche des Roten Kreuzes. Aber für den Bundespräsidenten Joachim Gauck in Berlin zu kochen – das erlebt auch ein DRK-Feldkoch nicht alle Tage.

Da haben sie das Kochen hinter sich: Hendrik Lühn, Detlef Schleicher, Evi und Siggi Lühn (v. l.) im Park des Schlosses Bellevue. (privat)

Der DRK-Ortsverband Neuenkirchen bekochte die Besucher des Bürgerfestes, zu dem der Bundespräsident jedes Jahr ins Schloss Bellevue einlädt. Es war Joachim Gaucks Wunsch gewesen, dass das DRK in diesem Jahr die Verpflegung übernimmt. Die Landes- und Kreisverbände aus NRW sind dem Ansinnen gerne entgegengekommen.

„Drei Tage lang vier Uhr aufstehen, fünf Uhr in der Küche stehen, weit nach 23 Uhr noch abwaschen – anstrengend, aber ein Wahnsinnserlebnis“, sagten Evi und Siggi Lühn nach ihrer Rückkehr. Noch Tage danach sind sie voller Eindrücke. „Kaum Schlaf, kaum Freizeit, viel Stress. Wir würden es sofort wieder tun“, lautet ihr Urteil. Geschlafen wurde in einer Kaserne.

„Joachim Gauck ist absolut nicht menschenscheu“, staunte Feldkoch Detlef Schleicher. „Vor dem großen Ansturm hat er sich Zeit genommen, mit uns Rotkreuzlern zu plaudern, ein Glas Bier zu trinken und sich für die Aktion zu bedanken. Auch zwischendurch sah man ihn immer wieder mitten im Volk.“

Zu siebt waren sie am Donnerstag von Neuenkirchen aufgebrochen – drei ausgebildete Feldköche und vier Helfer in Küche und Essenausgabe (MV berichtete). In Berlin kochten sie mit Teams aus Brilon, Borken, Gelsenkirchen, Ennepetal, Siegen, alle von den Landesverbänden Westfalen-Lippe, Dortmund und Wittgenstein, für den Bundespräsidenten. In drei Feldküchen zauberten 37 Helfer in drei Tagen 5000 Gerichte auf den Tisch.

Bei allen hoheitlichen Aufgaben – ein kleines bisschen Zeit blieb letztlich doch noch für einen Besuch am Pariser Platz und am Brandenburger Tor – nach dem großen Kocheinsatz.

Die Neuenkirchener DRK-Feldküche kann für größere Festlichkeiten für 50 bis 500 Personen, etwa für Vereine oder Familienfeiern, gebucht werden. Auskunft gibt Siggi Lühn, 0177 – 318 9339.

Stefan Kösters, Münsterländische Volkszeitung

Berichte und Fotos unter:

Opens external link in new windowZeitungsartikel MV

23. September 2014 11:07 Uhr. Alter: 4 Jahre