Sie sind hier: Aktuelles » 

Aktiv werden!

Spende Zeit und erfahre mehr über das Ehrenamt im DRK

Mitarbeit an langer DRK-Geschichte

Mitgliederversammlung des Ortsvereins / Vorstand formiert sich neu / Gedenken an Reinhold Brune

Der aktuelle Vorstand des DRK-Ortsvereins (v.l.): Veronika Hilbers, Hermann Bertels, Petra Engbers, Siegmund Lühn, Vorsitzender Franz Möllering, Veronika Schmittwilken, Rotkreuzleiter Michael Reinke, Bereitschaftsarzt Dr. Udo Sprengel und Jugend-Rotkreuzleiter Marcel Hümke Foto: Altenhülsing

Diese aktiven Mitlgieder erhilten eine Auszeichnung (v.l.): Paul Beckmann, Markus Rauße, Petra Engbers, Christian Plumpe, Lena Kuhl, Stephen Pampus, Veronika Schmittwilken und Michael Reinke Foto: Altenhülsing

Die Ehrung verdienter Mitglieder stand im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des DRK Ortsvereins Neuenkirchen am Freitagabend im DRK-Raum. Auch Vorstandswahlen und die Tätigkeitsberichte aus den einzelnen DRKSparten gehörten zur Versammlung.

Vorsitzender Franz Möllering ehrte verdiente Helferinnen und Helfer. Paul Beckmann verkörpert ein Stück DRK-Geschichte, denn er war nicht nur 45 Jahre aktiver Helfer, sondern auch elf Jahre Bereitschaftsführer und 14 Jahre stellvertretender Vorsitzender des Ortsvereins.

Petra Engbers ist seit 35 Jahren aktiv. Seit 2007 ist sie stellvertretende Rotkreuzleiterin und als Blutspendebeauftragte koordiniert sie die Blutspendetermine mit dem Blutspendedienst Münster.

Seit 30 Jahren ist Markus Rauße dabei. Er absolvierte viele Lehrgänge, darunter auch zum Rettungssanitäter und -assistenten. In der SparteModul-Sprechfunk ist er Ausbilder auf Kreisebene und „Fachberater Funk“. Rauße hat auch die Befähigung als Ausbilder in der Ersten Hilfe und war sechs Jahre Schriftführer im Vorstand. Seit 15 Jahren dabei ist Rotkreuzleiter Michael Reinke. 2006 wurde er stellvertretender Rotkreuzleiter und nach vielen Lehrgängen 2011 Rotkreuzleiter. Die Versammlung schenkte ihm einige Minuten vorher ihr Vertrauen für weitere drei Jahre.

Ebenfalls 15 Jahre aktiv ist Alexandra Hümke, die sich in der aktiven Bereitschaft einbringt. Zehn Jahre aktiv sind Lena Kuhl, Marcel Dreinemann, Stephen Pampus und Christian Plumpe; fünf Jahresind es bei Veronika Schmittwilken und Valerie Petrausch.

Möllering begrüßte eingangs die Vertreter der beiden befreundeten Hilfsorganisationen Feuerwehr und DLRG sowie die Leitungen der beiden Kindergärten. Vor Eintritt in die Tagesordnung gedachte er des vor einem Jahr plötzlich verstorbenen stellvertretenden Vorsitzenden Reinhold Brune. Nur wenige Tage nach seiner Wiederwahl starb der 72-Jährigebei der DRK-Haussammlung plötzlich und unerwartet. Er war 56 Jahre aktives Mitglied, davon 33 Jahre als EHAusbilder. Brune war sechs Jahre Bereitschaftsführer, zehn Jahre Rotkreuzleiter und sechs Jahre stellvertretender Vorsitzender. Auch ein Jahr nach seinem Tod ist die Lücke, die sein Tod gerissen hat, noch spürbar.

Marcel Hümke berichtete über die Aktivitäten des Jugendrotkreuzes. 32 Jugendliche machen aktiv mit und die Gruppen treffen sich wöchentlich. Einen großen Raum nimmt die Erste-Hilfe-Ausbildung in Anspruch. Die Kinder und Jugendlichen von zwölf bis 15 Jahren sind mit Interesse dabei, freute sich Hümke. Auch der Spaß kommt nicht zu kurz; dazu gehören Eislaufen und Schwimmen. Allerdings sind Gruppenleiter knapp. „Wer Lust und Zeit hat, ist willkommen. Es können auch Seiteneinsteiger sein.“

Veronika Schmittwilken gab den Kassenbericht des Ortsvereins und der beiden Kindergärten. Vorsitzender Möllering bedankte sich bei ihr, denn mittlerweile sei das DRK mit seinen Kindergärten und dem Jahresumsatz ein mittleres Unternehmen. Die Prüfer Mathias Deupmann und Doris Welp bescheinigten eine gute Kassenführung. Einstimmig wurden Schatzmeisterin und der gesamte Vorstand entlastet.

Die Vorstandswahlen hatten folgendes Ergebnis: Stellvertretende Vorsitzende und Rotkreuzleiterin in Personalunion Veronika Hilbers, Bereitschaftsarzt Dr. Udo Sprengel. Rotkreuzleiter Michael Reinke, stellvertretender Rotkreuzleiter Siegmund Lühn, stellvertretende Rotkreuzleiterin Petra Engbers, Doris Welp bliebt noch ein Jahr Kassenprüfer. Neu gewählt wurde Detlef Schleicher.

Bernhard Altenhülsing, Münsterländische Volkszeitung

6. März 2014 14:20 Uhr. Alter: 5 Jahre