Sie sind hier: Aktuelles » 

Aktiv werden!

Spende Zeit und erfahre mehr über das Ehrenamt im DRK

Dank des Bundespräsidenten an DRK-Helfer

Neuenkirchener bei besonderenen Einsätzen: „Love Parade", Elbe-Hochwasser und Flüchtlingshilfe Foto: Altenhülsing

DRK-Vorsitzender Franz Möllering (r.) und DRK-Geschäftsführer Hermann Bertels (2. v. r.) überreichten den Helfern des Roten Kreuzes die Dankesurkunden des Bundespräsidenten. Foto: Altenhülsing

Im Rahmen einer Feierstunde des DRK-Ortsvereins fand eine besondere Ehrung statt. DRK-Vorsitzender und Bürgermeister Franz Möllering überreichte Helferinnen und Helfern des Ortsvereins Urkunden des Bundespräsidenten Joachim Gauck und des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe für besondere Einsätze.


Möllering würdigte den Einsatz der DRK-Helfer, die sich ohne Entgelt in der Freizeit für das Wohl anderer Menschen einsetzen. „Vieles, was das Deutsche Rote Kreuz macht, geschieht unbeobachtet", stellte Möllering fest. „Das soll nun öffentlich gewürdigt werden."


Zunächst jedoch ehrte Möllering den Helfer Wilfried Borgmann, der seit 35 Jahren dem DRK-Ortsverein angehört und bei der vergangenen Versammlung nicht dabei sein konnte. Mit der DRK-Einsatzeinheit 1 des Kreises Steinfurt waren Helferinnen und Helfer aus Neuenkirchen auch beim Hochwassereinsatz an der Elbe mit dabei. Die Helfer hatten anschließend von "unbeschreiblichen Schicksalsschlägen" berichtet, denn viele Familien standen nach dem Hochwasser vor dem Nichts.


Der Dank des Bundespräsidenten ging auch an die Helfer bei dem Unglück während der „Love Parade" in Duisburg 2010, auch hier hatten die Neuenkirchener Rotkreuzler geholfen und Erste Hilfe geleistet.


„Wir sind froh und dankbar, Menschen in unserer Reihen zu haben, die sich für die Mitmenschen einsetzen." Mit diesen Worten überreichte Möllering die Urkunden des Bundespräsidenten und des DRK-Landesverbandes an Manuel Rabbers, Michael Reinke, Detlef Schleicher, Evelyn Lühn, Joachim Rauße, Markus Rauße, Patrick Remke, Matthias Körner, Christian Plumpe, Stephan Pampus, Alexandra Hümke, Timo Osterhage, Siegmund Lühn und Matthias Deupmann.

Rotkreuz-Leiter Michael Reinke nannte auch noch die Hilfen, die unbemerkt von der Öffentlichkeit - so auch bei der Flüchtlingshilfe in Unna Massen - von den Neuenkirchener DRK-Mitgliedern geleistet werden.

Bernhard Altenhülsing, Münsterländische Volkszeitung 

16. Juli 2013 08:45 Uhr. Alter: 6 Jahre