Sie sind hier: Aktuelles » 

Aktiv werden!

Spende Zeit und erfahre mehr über das Ehrenamt im DRK

Altbürgermeister übergibt an Bürgermeister

Wachwechsel im DRK-Vorsitz: Möllering kommt für Hüppe / 781 Fördermitglieder und 72 aktive Helfer - Von Bernhard Altenhülsing

Geschäftsführer Hermann Bertels lobte den persönlichen Einsatz des scheidenden Vorsitzenden Wolfgang Hüppe.

Neumitglieder: Nadine Körner, Isabelle Redmer und Eva Lüttmann (v.l. ) wurden vom Vorsitzenden in den Ortsverein aufgenommen. Auf dem Foto fehlt Julia Domesle, die am Freitagabend verhindert war. Fotos: Altenhülsing

Rechenschaftsberichte, Neuwahlen und Ehrungen standen am Freitagabend im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des DRK-Ortsvereins. Nach 13 Jahren gab der bisherige Vorsitzende Wolfgang Hüppe sein Amt ab. Einstimmig wählte die Versammlung Bürgermeister Franz Möllering zum neuen Vorsitzenden (MV berichtete am Samstag).

„Die Arbeit hat mir immer Spaß gemacht", stellte Hüppe fest. Geschäftsführer Hermann Bertels, langjähriger Kollege Hüppes im Rathaus und beim DRK, blickte auf 13 Vorsitzendenjahre zurück. „Die herausragenden Verdienste des Vorsitzenden hat der Landesverband mit der Verleihung der Landesverdienstmedaille gewürdigt", sagte Bertels. Mit dem Spruch „Du darfst jetzt noch können, du musst nicht mehr müssen' lud Bertels den scheidenden Vorsitzenden ein, noch oft Gast beim DRK zu sein. „Ich bin mir der Verantwortung bewusst", bekundete Bürgermeister Franz Möllering nach seiner Wahl zum Vorsitzenden. Er stelle sich die Arbeit mit einer großen und zum Teil auch jungen Mannschaft spannend vor und versprach: „Das, was ich einbringen kann, werde ich tun."

Vor Einstieg in die Tagesordnung gedachte die Versammlung des im vergangenen Jahr verstorbenen Hermann Lücke. Er war mehr als 50 Jahre aktives Mitglied und davon 27 Jahre Geschäftsführer. Einstimmig wurde der 2. Vorsitzende Reinhold Brune wiedergewählt. Hüppe nannte ihn das Bindeglied zwischen Jung und Alt, der den Ortsverein in- und auswendig kenne. Die Kassenprüferin Alexandra Hümke scheidet aus. Neu gewählt wurde Doris Weip die mit Matthias Deupmann die Kas se prüfen wird.

Wolfgang Hüppe nahm vier Helferinnen in den Ortsverein auf, und zwar Julia Domesle, Nadine Körner, Eva Lüttmann und Isabelle Redmer. Geschäftsführer Hermann Bertels ließ in seinem Geschäftsbericht das vergangene Jahr Revue passieren. Ein freudiges Ereignis war die Segnung des neuen Mannschaftswagens. Der Ortsverein zählt 781 Fördermitglieder und 72 aktive Helferinnen und Helfer. Durch viele Lehrgänge wurden die Helfer weiter gebildet und geschult.

Nach erfolgten Umbauten entspricht das Raumangebot in den Kindertageseinrichtungen dem Standard und erfüllt die gesetzlichen Vorgaben. Im „Korallenriff" werden 57 Kinder in drei Gruppen und in der „Zwergenburg" 90 Kinder in vier Gruppen betreut. Eine gemeinsame Übung von DRK, Feuerwehr und DLRG fand am Franz-Wolters-Haus statt. Im vergangenen Jahr wurden 2526 Blutspender registriert. Insgesamt wurden im Berichtsjahr 16000 Einsatzstunden geleistet.

Jugendrotkreuz-Leiter Marcel Hümke berichtete über die Tätigkeit der Jugendgruppe. Hier stehe nach wie vor die Ausbildung besonders auch in Erster Hilfe im Vordergrund, so Hümke. Auch Erholung und Freizeit kommen nicht zu kurz. Im letzten Jahr wurde ein Freizeitpark in Holland besucht, zu Pfingsten gibt es wieder ein Zeltlager.

DRK-Schatzmeisterin Veronika Schmittwilken gab die Berichte über die Finanzen des Ortsvereins Neuenkirchen und der Kindertageseinrichtungen. Dank sagte sie dem scheidenden Vorsitzenden Wolfgang Hüppe und Bereitschaftsarzt Dr. Udo Sprengel, die gemeinsam ein Laptop für den Mannschaftswagen stifteten.

Bernhard Altenhülsing, Münsterländische Volkszeitung

Weiterer Bericht unter:

Hier gehts zum weiteren Bericht

25. Februar 2013 17:57 Uhr. Alter: 6 Jahre